12. April: Illustration und Lyrik zum Anthropozän, Hebebühne Hamburg

 

Die Welt spult sich zurück auf Anfang.
Illustration und Lyrik zum Anthropozän

Ausstellung und Lesung
12. April 2018, 19.30
Hebebühne Altona
Barner Straße 30 (Hinterhof)
22765 Hamburg-Altona (http://die-hebebuehne.com)
Eintritt frei

Am 12. April 2018 findet unter dem Motto „Anthropozän“ (das Zeitalter der Menschen) eine Lesung und Ausstellung für Lyrik- und Kunstbegeisterte statt. Die Texte werden auf Deutsch und in slavischen Sprachen rezitiert. Parallel dazu gibt es experimentelle Illustrationen zum Thema zu bewundern, als Multimedia-Projektion und traditionell an der Wand.

Die Lesung und die dazugehörige Ausstellung von Illustrationen in der Hebebühne Altona am 12. April 2018 wird ein Event, bei dem es um das gemeinsame Erleben, Nachdenken und Diskutieren gehen soll. Bei dem man den erfrischenden, aber auch ernüchternden Metaphern zum Anthropozän zuhören und nachspüren kann. Unter dem Anthropozän versteht man unser heutiges Zeitalter, das Zeitalter der Menschen, in dem wir unsere natürliche Umwelt verändern und auf der Erde unsere sowohl positiven als auch meist negativen Spuren hinterlassen. Wie verändert der Mensch die Erde? Haben wir Smartphone-Menschen überhaupt noch einen Draht zur uns umgebenden Natur? Wird die Welt uns überleben? An diesem Abend werden auf diese Fragen künstlerische und literarische Antworten gegeben.

Die  Veranstaltung wird organisiert von Studierenden des Instituts für Slavistik der Universität Hamburg und der HTK Hamburger Technische Kunstschule (im Fach Experimentelle Illustration). In Zusammenarbeit mit (p)ostkartell. verein für angewandte kulturforschung e.v. und Tonolux. Raum für Stimm- und Sprechtraining. Gefördert im Rahmen des Innovationsfond Studium und Lehre Fachbereich Sprachen Literaturen Medien II der Universität Hamburg.

Einladung als PDF: einladung_lesung_anthropozän

4. Dez.: Übersetzerpreis für „Wir Mansardenmenschen“!

 

Wir freuen uns riesig: Ivan Landzhevs Gedichtband „Wir Mansardenmenschen“ / „Nie spored mansardata“ haben wir hier in Hamburg in vielen Veranstaltungen und Ausstellungen zu Gast haben dürfen. Im Frühjahr 2017 ist das Buch im mutigen Berliner eta Verlag im Druck erschienen. Und nun hat es in der Übersetzung von Henrike Schmidt und Martin Savov einen der Hamburger Förderpreise für Übersetzungen erhalten. Yeah!

Die Preisverleihung ist am Montag
4. Dezember, 19.30
im Literaturhaus Hamburg
Schwanewik 38.
19.30.

Der Eintritt ist frei.

Wir danken allen, die in den vergangenen Jahren mit uns an den „Mansardenmenschen“ gearbeitet haben: Gaby Bergmann und Studierende des Kurses „Experimentelle Illustration“, HTK. Hamburger Technische Kunstschule, greskewitz kleinitz Galerie, Deutsch-Bulgarische Gesellschaft e.V., Eva Profosouvá und die Pony Bar!

19. Okt.: Lesung mit Ivan Landzhev „Wir Mansardenmenschen“

 

Unsere natürliche Neigung zu fallen
Ist schöner als die guten Absichten in uns

Wir Mansardenmenschen
Lesung und Buchvorstellung mit dem Dichter Ivan Landzhev (Sofia, Bulgarien)

deutsch-bulgarisch

19. Oktober 2017, 19.00

Im Gespräch mit den Übersetzer*innen Henrike Schmidt und Martin Savov
Moderation: Eva Profousová

Eintritt frei

Ort: PONY BAR
Allende Platz 1, 20146 Hamburg
(Nähe Uni und Abaton Kino)

In Zusammenarbeit mit eta Verlag Berlin

Einladung als PDF

 

18. Nov.: Wir feiern 5 Jahre (p)ostkartell und 100 Jahre DADA

 

Freitag, 18. November 2016, ab 19.00 
im Rahmen des Bergfests der Kulturetage Altona!
Lesung 20.30

Es lesen und performen: der russische Neo-Avantgardist und Dada-Experte Sergej Birjukov und der Hamburger Autor, Kasachstan-, Kroatien- und Russland-Reisende Sascha Preiß (tbc).

Jana Falkenroth zeigt photographische Arbeiten kroatischer Industrie-Ruinen, Gaby Bergmann ihre visuellen Interpretationen von Gedichten Sergej Birjukovs.

Im Rahmen der Bergfests der Kulturetage gibt es darüber hinaus noch die Gemeinschaftsausstellung zu bewundern und einiges mehr …

Und dann wollen wir natürlich die Gläser heben auf fünf Jahre (p)ostkartell, auf uns und auf Euch, die Ihr uns in den vergangenen Jahren begleitet und unterstützt habt!

Kommt alle! Wir freuen uns auf Euch!

keta_bergfest

bücherkiste

Buch-Tipp zum Hier-Lesen

In unserer Bücherkiste im Café Makerhub in der Kulturetage stellen wir aktuelle Literatur aus dem östlichen Europa vor.

mehr…

gefundene fressen

Eine kulinarische Lese-Collage
Zum Hieronymustag, dem alljährlichen Feiertag der Übersetzer
30. September 2013, 20.00

mehr…

wimpern zittern

Lesung mit Elin Rachnev (bulgarisch/deutsch)
Poesie und Prosa
15. März 2013, 20.00 

mehr…